• Kommunale IT-Kompetenz

    Starke Interessenvertretung für Softwareunternehmen und IT-Dienstleister
     

  • Für fairen Wettbewerb

    Wettbewerb ist die Voraussetzung für Fortschritt (Carl Christian von Weizsäcker in: ZEIT online, 27.4.2010)

  • E-Government

    Was wollen Bürger und Unternehmen von der Verwaltung?

     

  • Home

CeBIT 2015: DATABUND zieht positive Messebilanz

Starkes Besucherinteresse an kommunalen IT-Lösungen / Viele Standbesuche von Landes-, Bundes- und EU-Politikern

"Wir können", so Ulrich Schlobinski, Vorstandsvorsitzender des DATABUND, „eine positive Bilanz unseres diesjährigen Messeauftritts ziehen. Und die Frage, ob Messen ein noch zeitgemäßer Weg sind, um IT-Dienstleister und Softwarehersteller mit Kommunalverwaltungen zusammen zu bringen, stellt sich angesichts des starken Besucherinteresses auf dem DATABUND-Gemeinschaftsstand nicht. Die geballte IT-Kompetenz von 19 Softwareunternehmen war für die Fachbesucher aus den unterschiedlichsten kommunalen Bereichen Anlass genug, um sich auf den Weg nach Hannover zu machen und sich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich kommunaler IT zu informieren.“

Auf 430 Quadratmeter präsentierten sich auf dem DATABUND-Stand im Public Sector Parc 19 führende Software- und Fachverfahrenshersteller mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Lösungen. Von Montag bis Freitag veranstaltete der DATABUND in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG und deren Partner Public Transfer zum zweiten Mal die "Kommunalen Thementage“. Mit großem Erfolg. Und großem Fachbesucherinteresse. Mit den Fachvorträgen „Kommunales Immobilienmanagement“, „Bürgerleitsystem“, „Kommunale eAkte“, "Meldewesen zwischen Innovation und vergebenen Chancen“ oder „Elektronische Kommunikation im Standesamt“ und den anschließenden Koreferaten und Diskussionsrunden in der DATABUND-Lounge hat der DATABUND im zweiten Jahr ein festes Messeformat etabliert. Dieses Informationsangebot wurde von den Fachbesuchern aus den Kommunen auch in diesem Jahr wieder sehr gut angenommen - sowohl von Sachbearbeitern als auch von den IT-Verantwortlichen und Leitern kommunaler Fachbereiche und –ämter.

Die DATABUND-Lounge war darüber hinaus ein beliebter Treffpunkt für Gäste und Messebesucher. Sie bildete ein Forum für wichtige Gespräche mit Vertretern von kommunalen IT-Dienstleistern – auch um neue Projekte mit den Softwareherstellern aus dem DATABUND zu initiieren.

Weiterlesen

Workshop Open Government

Offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln: Herausforderungen für Bürger, Kommunen und Fachverfahrenshersteller

Im Gegensatz zu manch anderem Hype-Thema werden die Themen Open Data, ePartizipation und Transparenz jeden von uns in den nächsten Jahren beschäftigen. Noch herrscht inhaltliche Verwirrung über die benutzten Begriffe und Methoden. So werden diese demokratisch fundierten Bemühungen um Transparenz und offene Datenbestände in der Praxis ständig konterkariert. Um Klarheit und Orientierung zu schaffen und die Möglichkeiten für unternehmerisches Handeln auszuloten, bietet der DATABUND am 2. und 3. Juli 2015 einen wissenschaftlich fundierten und gleichzeitig praxisorientierten Workshop des Open Government Institute (TOGI) der Zeppelin-Universität an.

Ort: Zeppelin-Universität Friedrichshafen

Zeit: 2.-3. Juli 2015

Teilnahmegebühr*: 350,- EURO (zzgl. Mwst.)

* zzgl. Verpflegungspauschale

 

Anmeldung Workshop Open Government

Name*
Please let us know your name.

E-Mail Adresse*
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein.

Verwaltung/Institution*
Ungültige Eingabe

Betreff*
Please write a subject for your message.

Ihre Nachricht
Please let us know your message.